Anfang

 Projekte Brasilien 

Mädchenzentrum in Turuçu, Brasilien

Aus unserem Jahresbericht 2009

Die Räume, die 2007 mit einer großzügigen Spende der SMV des Gymnasiums Walldorf und weiteren Privatspenden eingerichtet wurden, sind von dem Unwetter zerstört. Zusammen mit Elsa Timm warten wir noch immer darauf, dass neue Räume zur Verfügung gestellt werden. Teenager-Schwangerschaften aus Langeweile – das ist auch in Turuçu ein großes Problem. Es gibt hier einfach nichts, womit vor allem Mädchen ihre Freizeit aktiv und sinnvoll ausfüllen können – bis auf die von unserem Verein unterstützte Musikkapelle, aber dort können und wollen natürlich nicht alle Mitglied sein.
Mit einem niederschwelligen Freizeitangebot soll den Mädchen wieder eine Alternative zu ihrem jetzigen Alltag angeboten. Städtische Sozialarbeiter sollen die Mädchen wieder darin unterstützen, eine Lebensperspektive jenseits von früher Familiengründung zu entwickeln und sie auch im Bereich Sexualität und Verhütung beraten.

Rechenschaftsbericht  2009:

Lesen Sie den zusammengefassten Rechenschaftsbericht 2009
für alle Teilprojekte in
Turuçu  

 Bitte hier klicken:  

 

 

Seitenanfang      

  Projekte Brasilien 

Aus unserem Jahresbericht 2008

Teenager-Schwangerschaften aus Langeweile – das ist auch in Turuçu ein großes Problem. Denn bisher gibt es hier einfach nichts, womit vor allem Mädchen ihre Freizeit aktiv und sinnvoll ausfüllen können – bis auf die von unserem Verein unterstützte Musikkapelle, aber dort können und wollen natürlich nicht alle Mitglied sein.

Durch die großzügige Spende der SMV des Gymnasiums Walldorf (6000 €) und weitere Privatspenden von 2007 konnten wir in Turuçu ein Zentrum nur für Mädchen und junge Frauen aufbauen. Die Räume liegen in einem Alten- und Begegnungshaus, in direkter Nachbarschaft zum Gesundheitszentrum. Mit einem niederschwelligen Freizeitangebot wird den Mädchen eine Alternative zu ihrem jetzigen Alltag angeboten. Städtische Sozialarbeiter unterstützen die Mädchen darin, eine Lebensperspektive jenseits von früher Familiengründung zu entwickeln; natürlich werden sie auch im Bereich Sexualität und Verhütung beraten. Inzwischen gibt es Computer, die auch mit der Spende der SMV des Walldorfer Gymnasiums angeschafft werden konnten. Für Anfang 2009 wurden mehrere Studenten von der Universität Pelotas als Praktikanten gewonnen. Sie werden die Mädchen am PC und in anderen Fächern ehrenamtlich unterrichten. Die Leitung des Projekts hat Clasi, die bereits die erfolgreich arbeitende Schreinerei aufgebaut hat. Auch für das Mädchenzentrum gibt es eine lange Warteliste. Man hofft, durch dieses soziale Engagement künftig besser gegen das Problem der Teenager-Schwangerschaften angehen zu können.

Rechenschaftsbericht 2008:

Lesen Sie den zusammengefassten Rechenschaftsbericht
für alle Teilprojekte in
Turuçu  

 Bitte hier klicken:  

 

 

Seitenanfang      

  Projekte Brasilien 

Aus unserem Jahresbericht 2007

Teenager-Schwangerschaften aus Langeweile – das ist auch in Turuçu ein großes Problem. Denn bisher gibt es hier einfach nichts, womit vor allem Mädchen ihre Freizeit aktiv und sinnvoll ausfüllen können bis auf die von unserem Verein unterstützte Musikkapelle, aber dort können und wollen natürlich nicht alle Mitglied sein.

Durch die großzügige Spende der SMV des Gymnasiums Walldorf von 6000,00 Euro (!!) und weitere Privatspenden können wir Anfang 2008 damit beginnen, in Turuçu ein Zentrum nur für Mädchen und junge Frauen aufzubauen. Dieses Mädchenzentrum soll Räume in einem Alten- und Begegnungshaus bekommen, das gerade in di­rekter Nachbarschaft zum Gesundheitszentrum errichtet wird. Hier soll zunächst ein niederschwelliges Freizeitangebot entstehen, so dass die Mädchen schon bald eine Alternative zu ihrem jetzigen Alltag haben. Städtische Sozialarbeiter werden die Mädchen darin unterstützen, eine Lebensperspektive jenseits von früher Familiengründung zu entwickeln; natürlich werden sie auch m Bereich Sexualität und Verhütung beraten. Schritt für Schritt sollen dann weitere Angebote aufgebaut werden, von Bewerbertrainings bis hin zu beruflichen Schulungen, z.B. am PC. So hofft man, künftig besser auch gegen das Problem der Teenager-Schwangerschaf­ten angehen zu können.

Das neue Mädchenzentrum wird geplant

Es soll in diesem neuen Gebäude eingerichtet werden

Rechenschaftsbericht:

durch Spenden erbrachter Betrag:

6.570,00 €

auf das Jahr 2008 werden übertragen:

6.570,00 €


Seitenanfang     

 Projekte Brasilien 

Länderübersicht