Anfang

Ein Dankesbrief per eMail von Günter Timm Beskow
an den Vereinsvorstand vom 26.Juli 2011
(Übersetzung von Claudia Frey)

 

Entschuldigung, dass ich mich nicht früher gemeldet habe, aber es gab nicht sehr viel zu berichten. Jetzt allerdings gibt es tatsächlich ein paar Neuigkeiten, die ich gleich weitergeben möchte:

Das Waldklassenzimmer: Letztlich habe ich eine Schreinerei gefunden, mit denen ich jetzt nach langem Hin und Her einen Vertrag gemacht habe: Für 10.000 Reais (ca. 4500,-Euro). 5000,- Reais sind für das Fundament und 5000,- für das Holz, den Boden, die Fenster, das Dachgebälk etc und die Arbeit. Die Ziegel bekomme ich von meiner Großmutter. Diesen Donnerstag, am 28.7. kommen die Arbeiter und bringen alles und beginnen mit der Arbeit, Sobald es etwas zu sehen gibt, werde ich Fotos machen und Euch schicken. Paulo, das ist der Leiter der Schreinerei, hat persönlich zugesagt, dass sie das Fundament in einer Woche fertig haben werden. Einen weiteren Monat brauchen sie dann, um das Holz zurecht zu sägen etc. Es kommt etwas aufs Wetter an, wenn es viel regnen sollte, wird das die Arbeiten verzögern, aber eigentlich sollte das Waldklassenzimmer dann Ende September fertig sein. Es gibt noch einiges, was angeschafft werden muss, z.B. ein Teil der Elektrik, ein Teil der Einrichtung, manches der Ausstattung (z.B. Wasserauffangbecken oder Farbe zum Streichen). Aber das wird alles nach und nach kommen. Ich glaube, das Schwierigste haben wir hinter uns, nämlich eine Schreinerei zu finden, die das Haus mit unserem Budget bauen konnte und dann überhaupt auch, dass die Schreinerei wieder Zeit hatte nach der Überschwemmung. Es tut mir so leid, dass sich alles so lange hingezogen hat, das hätte ich gerne anders gehabt. Ich hoffe, ihr habt noch Geduld mit mir und ich bin ziemlich sicher, dass es ab jetzt zügiger gehen wird.

Ansonsten sind gerade Ferien, die Schule fängt im August wieder an. Wir haben mit dem letzten Projekt u.a. Setzlinge in den Hof  eines früheren  Schülers dieser Schule gepflanzt, Willian Matzenauer. Er ist sehr interessiert an unseren Projekten, auch über seine eigene Schulzeit hinaus, wo er die Projekte schon kennen gelernt hat. Er beteiligt sich jetzt zusätzlich, in dem er viele Setzlinge für sein Land bestellt hat und dort aufforstet.

 

Viele Grüße an alle vom Verein und bitte sage, wie dankbar ich um Eure Unterstützung bin!

 

 

 

   Projekt Waldpädagogik