Andere Projektländer   

Trainings & Ausbildungszentrum
für blinde und behinderte Jugendliche
in Nagaon, Kirtipur
Klassenräume zur Computerschulung für Blinde

 

Projektbetreuung in Walldorf:

 

Wilfried Gerfen

 

Projektbetreuung vor Ort:

 

Mrs. Shashi Kala Singh
ehrenamtliche Schulleiterin

 

 Die Informationen zum Projektverlauf entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Jahresberichten

  Verfügbar in 2019

 

Hintergrund

Das Technical & Skill Development Centre (TSDCBD) für blinde und behinderte Jugendliche im Dorf Nagaon, einem südlichen Ortsteil der Kirtipur Municipality, wurde bereits im März 1991 in einem einzigen privaten Raum in Sanepa, Lalitpur, mit einem Computer und zwei blinden und einem gehörlosen Schüler durch die engagierte Lehrerin Mrs. Shashi Kala Singh gegründet. . Es war der erste Computerunterricht für Blinde und Behinderte in Nepal. Nach Überwindung großer Schwierigkeiten und harter Arbeit kann die Schule nach 28 Jahren als führende NGO in Nepal angesehen werden, die sich zum Ziel gesetzt hat:

  • Eine berufliche / technische Ausbildung für blinde, behinderte und benachteiligte Menschen in Nepal anzubieten.

  • Blinde und Behinderte in Nepal's, Gesellschaft zu integrieren

  • Den vorherrschenden Aberglauben zu beseitigen, Blindheit und Behinderung sei ein als Fluch des Guten.

  • Das Selbstbewusstsein der Blinden und Behinderten durch Ausbildung zu stärken und dabei zu helfen, indem sie sie trainieren und dabei helfen, die Arbeitsfähigkeiten zu entwickeln.

  • Einkommen durch eigene Aktivitäten des TSDCBD zu generieren, um damit die Zukunft des Zentrums langfristig zu sichern.

TSDCBD verfügt über eigene Gebäude mit viel Platz in Nagaon, Kirtipur, Kathmandu.

Das Zentrum, Ansicht von Westen

An der Ostseite des Gebäudes wurden Verkaufsräume für für das Angebot selbst hergestellter Waren aber auch zur Vermietung an Dritte angebaut.
Mit den Einnahmen soll der Bestand von TSCDBD gesichert werden

 

Von 1991 bis 2012 hat sich das Zentrum unter der Leitung von Frau Singh sehr stark entwickelt. Von der Privatwohnung in Sanepa konnte man in das heutige eigene Gebäude umziehen, wo in diesem Zeitraum dann mehr als 8.500 Jugendliche in mehr als 25 verschiedenen Lehrgängen unterrichtet wurden. Die Ausbildung erstreckte sich von Computer- und Sprachtraining über verschiedene handwerklich technische Lehrgänge, Kurse zur Herstellung von Schmuck, Weberei, Schneiderei, Töpferei bis hin zu Musikkursen, in denen die Behinderten befähigt wurden, z.B. bei Festlichkeiten traditionelle Musik aufzuspielen. Alle hatten das Ziel, die Behinderten in der nepalesischen Gesellschaft ein unabhängig geführtes leben zu ermöglichen.

Braille-Kurse

Computer-Training für Blinde

Schneider-Kurse

Schmuckherstellung . . . . . .und vieles mehr!!

 

Im Jahre 2012, kurz nachdem Nepalhilfe Kirtipur e.V. die Entscheidung getroffen hatte, das Zentrum nachhaltig bei den notwendigen Investitionen für das sehr breite Schulungsangebot zu unterstützen, kam das unerwartete vorläufige Ende des Zentrums. Politische Entscheidungen von höchster Stelle (Regierungspartei war zu jener Zeit die Kommunistische Partei, Maoisten !) sollen zu einer Schließung geführt haben. Dadurch wurde damals jede externe Hilfe obsolet.

Erst 2017 konnte das Zentrum durch seine ursprüngliche Gründerin wieder eröffnet werden. (möglicherweise hängt dies auch mit der neuen Regierung zusammen, die nach den Wahlen von 2017 von der gemäßigten, eher sozialdemokratischen 'CP UML' (Vereinigte Kommunistischen Partei Marxisten/Leninisten) geführt wird. Bescheiden beginnt man zur Zeit mit Computer-Training, English Sprachkursen und Schneiderei für jährlich 80 bis 90 behinderte jugendliche Teilnehmer.

Beim Besuch unseres Projektleiters im Oktober 2018 wurde mit der Zentrumsleiterin eine finanzielle Unterstützung bei der Einrichtung von Computer-Klassenräumen (behindertengerechte Möbel, Desktop-Computer mit Flachbildschirmen) vereinbart. An der Förderung in Höhe von insgesamt ca. 5.500 Euro hat sich der Verein Hilfe zur Selbsthilfe Walldorf mit 3.000 Euro beteiligt.


Seitenanfang     

 Projekte Nepal