Andere Projektländer   

Gebäude-Erweiterung für ein Computer Lab
an der
Mangal Higher Secondary School

Projektbetreuung in Walldorf:

 

Wilfried Gerfen

 

Projektbetreuung vor Ort:

 

Pradeep Maharjan, Principal der Mangal H.S.S.
Vijaya Maharjan, Architekt,
Mitglied des Bürger-Komitees

 

 

Die Mangal Higher Secondary School ist eine der 14 Schulen in der Kirtipur Municipality, die von den Stipendiaten des  "Primary Education Program Kirtipur" besucht werden. Bis zu 7 Mädchen und Jungen sind an dieser Schule eingeschrieben und erhalten dort eine hervorragende Ausbildung. Dies ist auch ein Anlass, dafür, dass die Schule unser Interesse zur Unterstützung und Verbesserung der Schulsituation findet.

Nach dem Erdbeben sind mit Unterstützung aus Walldorf hier die glücklicherweise nur geringfügigen Schäden beseitigt worden.

Ansicht von Osten auf den Schul-Komplex. Die Dächer sind für künftige Erweiterungen vorbereitet

Blick auf die Erweiterungsfläche für das 'Computer Lab'

Qualitativ hochwertige Bildung ist das Fundament für die Entwicklung eines jeden Landes und sollte ein Grundrecht auf für jedermann sein. Obwohl in Nepal allgemeine Schulpflicht gilt, sind die Bildungschancen zwischen den armen und weniger armen Bevölkerungsgruppen Kirtipurs allerdings sehr unterschiedlich verteilt. Während sich wohlhabende Familien die teilweise sehr hohen Kosten für Privatschulen leisten, von denen sie sich verbesserte Bildung für ihre Kinder erhoffen, besuchen die Ärmeren natürlich die staatlichen bzw. kommunalen Schulen. Diese erheben einerseits zwar nur moderate Schulgebühren, verfügen aber andererseits gerade deshalb nur über begrenzte Möglichkeiten hinsichtlich einer zeitgemäßen Ausstattung wie Labore, techn. Lernmitte usw. Geräte wie Computer, Multimedia, Fax, Kopierer, Drucker spielen auch in Entwicklungsländern wie Nepal heute eine entscheidende Rolle, um das Ziel einer qualitativ anspruchsvollen und nachhaltigen, und damit zukunftsorientierten Bildung der jungen Generation zu erreichen. Sie tragen darüber hinaus auch zur Motivation und Effizienzsteigerung der Lehrerschaft und nicht zuletzt der Schulverwaltungsaufgaben bei.

Zur Verringerung des Abstandes zwischen armen und reichen Menschen bezüglich der Qualität der Bildung bietet die Mangal Higher Secondary School seit langem den so genannten "English Medium"-Unterricht sowie – durch Raum- und Gerätemangel allerdings sehr begrenzt - auch Computer-Unterricht in den Klassen 5 bis 12 an.

Gemeinsam mit Fachleuten aus dem PEP-Komitee hat unser Projektleiter bereits Anfang 2015 beschlossen, auf den Erweiterungsflächen der Schule einen weitern, für die Computerausbildung geeigneten Klassenraumes, ein so genanntes  "Computer Lab" zu fördern.

Für das Computer Lab auf dem freien Dach des südlichen Schulgebäudes wurde eine Leichtbauweise (precast slab) gewählt. Während die konstruktiven Maßnahmen weitgehend durch unsere Spenden abgedeckt wurden (ca. 7 Lakh = 6.000 €) hat die Schule alle Maßnahmen zum Innenausbau und den Bau der erforderlichen Außentreppe übernommen. Damit haben wir wie allgemein üblich etwa 80% der Gesamtkosten übernommen, während ca. 20% vom Empfänger unserer Spende 'gestemmt werden müssen.

 

Projekt-Meeting mit dem Schul Management Komitee

Weitere Ansicht auf die Baustelle

Installation der Wände und Fenster

Das fertig gestellte Computer Lab mit den
Treppen ins neue Obergeschoss

Blick in das neue, großzügige Computer Lab
zu Beginn des Schuljahres 2016/2017

 


Seitenanfang     

 Projekte Nepal